Heimat




Lottas Projekt steht heute unter dem Titel


Viele mögen sagen, das ihre Heimat dort ist wo sie leben und ihr Lebensmittelpunkt ist.
Das trifft in gewisser Weise auch für mich zu, aber......ich habe auch dort meine Heimat wo ich jahrzehntelang lebte, verheiratet war, Kinder bekam und großzog!
Doch ganz tief in meinem Herzen ist meine Heimat dort, wo ich geboren bin, meine Kindheit und den größten Teil meiner Teenagerzeit verbracht habe!

So bekommt ihr jetzt eine Bilderflut aus dem Kreis Ostholstein in Schleswig Holstein zu sehen:

 Rathaus meiner Geburtstadt Lütjenburg

 Steilküste am Eitz in Weissenhaus

 Blick von der Steilküste hinüber nach Seelendorf

 Blick nach Seelendorf 

 An der Steilküste

 Der Badestrand meiner Kindheit



 Boote der Sonntagsfischer am Eitz in Weissenhaus

Alte Kornmühle in Farve

Plön mit Blick auf das Plöner Schloß, welches Herrn Fielmann gehört ;)

Am Plöner See

 Fischrestaurant am Hafen Lippe bei Howacht

 Blick zum Howachter Strand mit ihrer Seemuschel

 Hafen von Neustadt in Holstein (hier ging ich 2 Jahre zur Handelsschule)

 Die Fehmarnsundbrücke im Volksmund auch Kleiderbügel genannt :)

 Südstrand auf Fehmarn

 Großenbrode (auch dieses Jahr wieder unser Ferienziel)

 Blick vom Seehafen Richtung Südstrand Großenbrode


 Rathaus in Heiligenhafen

 Blick zum Graswarder (Naturschutzgebiet)

 Njörd im Binnensee von Heiligenhafen

 Blick von der Seebrücke Heiligenhafen Richtung Fehmarnsundbrücke

Salzwiesen

Zu meinem Heimatgefühl fand ich dann noch im Netz einen Spruch:

Meine Heimat und ich, sind wie Schatten und Licht
- eng verbunden. Meine Heimat und ich sind verwandt, 
für den Rest dieser Zeit.

Ich habe sie so oft verflucht,
zu leugnen versucht, 
gemieden immer mehr 
- jedes mal fehlt sie mir.

Weil ich hier hergehöre,
ob ich will oder nicht,
ich habe keine wahl
- sie hat mich, ganz egal wo ich bin.

Meine Heimat ertränkt ihre Sorgen
in ständigem Fernweh.
Meine Heimat hat Narben, 
so tief für den Rest dieser Zeit.

(Verfasser unbekannt)

Mehr Heimat und ihre Definitionen bekommt ihr hier zusehen:








Kommentare

  1. Danke für deinen Besuch bei mir! So habe ich über eine Ecke Deutschlands mehr erfahren, die ich absolut nicht kenne ( das dürfte allerdings den meisten Menschen auch mit meinem Geburtsort & - gegend so gehen ).
    Wie es dir gehen mag, kann ich mir wahrscheinlich vorstellen, verlor ich doch meinen Vater vor 13 Monaten und 4 Monate später die Schwiegermutter. Meiner Mutter geht es auch nicht wirklich gut. Aber wir hoffen, sie jetzt öfter sehen zu können und schneller vor Ort zu sein, wenn sie wieder ins Krankenhaus muss. Das ist ja beim derzeitigen Zustand unseres Gesundheitswesens ganz furchtbar herauszubekommen, was Sache ist, wenn man nicht vor Ort sein kann...
    Ich hoffe, das du die richtige Form des Trauerns für dich finden kannst.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Schöne HEIMAT-"EINSICHTEN" - Ein aussagekräftiges Gedicht und "mein Maibaum" vor dem Heilighafener Rathaus ;-))
    Schönen Wochenstart in der Heimat,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich kenne Lütjenburg ach herrjee, da war ich mal zur Kur.
    Gibt es die Fingerhuts noch? Was war ich viel in Plön und Umgegend. Ja, wir sind dann 12 Jahre in Folge auf die Insel Föhr gefahren, wäre ich noch verheiratet, würden wir immer noch dahin fahren. Aber ich hätte andere Länder nicht gesehen. Es hat alles sein Gutes.

    Doch, damals hatten wir uns überlegt, eine Wohnung auf Föhr zu kaufen, haben es dann aber gelassen und es ist auch gut so.

    Wow, ich denke, nächstes Jahr werde ich mal wieder Urlaub an der See machen, vielleicht sogar auf Föhr, das Haus am Ellenbogenweg warten auf mich. Dieses Jahr geht es allerdings nach Bayern ins Blaue Land.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder von einer Gegend die ich so gar nicht kenne. Gut ist, dass du immer wieder deinen Urlaub dort verbringen darfst.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbare Bilder. Das zeigt mal wieder, was für schöne Landschaften es hier in Deutschland gibt und wie vielfältig sie sind.
    LG aus Köln, Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie schön, du bist an der Küste aufgewachsen. Wir haben leider keine See, lediglich Seen, aber ich liebe die Weite des Meeres. Deine Bilder wecken ein weiteres Mal heute heftiges Fernweh.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr schön Heimat! Das Meer ist ja auch so eine Art Heimat für mich...so immer für ein paar Wochen im Jahr...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine Freude, da war ich schon ganz oft, immer nur kurz aber mit Genuss. Ich liebe solche Bilder. Deshalb komme ich jetzt regelmäßig.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Schön, wenn man das Meer als Heimat hat...und das du immer noch häufig dort sein kannst, sogar im Urlaub.
    Ja, das Thema macht schon sehr nachdenklich...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Bilder von einer Ecke die auch ich nicht kenne. Meer ist schon immer etwas schönes. Wohl fühlen würde ich mich auch. Aber nach Hause zieht es mich am Ende doch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. hach..seufz..wie schööön
    danke für die Bilder..
    vieles davon kenne ich auch..
    immer wieder schön..
    ich könnte nie irgendwo wohnen wo es kein Wasser gibt
    bin halt ein Fördekind ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, das Du den Weg auf meinen Blog gefunden hast. Lieben Dank für Deinen Kommentar.
Sei mir aber bitte nicht böse, wenn ich es zeitlich nicht immer schaffe, auch bei Dir zu kommentieren. Ich gebe mein Bestes!**

I am very happy that you found the way to my blog. Thanks for your comment. But please do not be angry with me if I do not always manage to comment on you. I give my best!**

Ich wünsche Dir allzeit alles Liebe und Gute**
I always wish you all love and goodness **

Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

VOM WOCHENMARKT IN DIE SUPPENSCHÜSSEL

SMALL WALK......