DAS TÜRMCHEN VON ST. JAKOBUS



Etwas zurückgelegen neben einer der großen Geschäftsstraßen in Bielefelds Innenstadt......bestimmt schon x und achtzigmal dran vorbeigelaufen... steht diese Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters St. Jakobus die 1511 geweiht wurde.

Dem Armutsideal der Franziskaner entsprechend hat sie keinen Glockenturm sondern nur einen Dachreiter mit 4 Glocken


Aufmerksam auf die Anlage wurden wir durch diese Bronzeskulptur an der Südseite der Kirche, dem Gnadenstuhl


Linksseitig auf der Suche nach dem Eingang entdeckten wir dann das barocke Portal mit Statue des Franz von Assisi, des "Cronsbruchschen Anbaus" von 1713.
Der Zuweg zu diesem Anbau war aber durch ein Gitter abgesperrt.

Rechtsseitig entdeckten wir dann aber einen Bogendurchgang zu dem wir dann auf die Klosteranlage gelangten.

Zur Anlage gehört auch die Klosterschule und ein Kindergarten

Am Konventgebäude:







Der Eingang zum Foyer der Kirche

Im Foyer

Evangelistenzyklus


Weihwasserspender

Tür zur Franziskuskapelle

Tür zur St. Jodokuskirche


Als wir die Kirche betraten waren wir erstaunt über den "Publikumsverkehr"
bekamen dann aber schnell mit, das wir gerade zur Beichtstunde dort waren.
So gibt es deshalb von mir nur ein paar wenige Fotos von innen, da ich keinen in seiner Andacht stören wollte.
Wir werden auf jeden Fall in nächster Zeit die Anlage noch einmal besuchen, denn anhand des Grundrisses den beim Verlassen mitnahmen mussten wir feststellen, das es dort noch unwahrscheinlich viel zu entdecken gibt.
Wir haben sozusagen ein wahres Kleinod entdeckt inmitten des Trubels!
Es gibt also demnächst mehr Fotos von mir






Wer jetzt schon mehr darüber erfahren will klickt bitte auf den Grundriss

Dies ist mein Beitrag zu Novas




Kommentare

  1. Das was du uns heute schon zeigst finde ich sehr interessant. Sowas vermutet man nicht im "Trubel" des Geschehens, aber schön das es erhalten geblieben ist und dazu auch noch angenommen wird. Echt klasse und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich dich begleiten zu dürfen und kann mich dann ja auch auf neue Bilder und mehr freuen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. So etwas schönes in Bielefeld, die Stadt die es angeblich nicht geben soll?
    Ich gebe es ehrlich zu, meist fahre ich dran vorbei, aber durch Deinen Post da halte ich doch mal an und werde dort mal bummeln.
    Wunderschön, ganz besonders das Foto welches am Konventgebäude hängt!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Das war ja jetzt schon sehr beeindruckend und da freue ich mich, wenn es mehr davon zu sehen gibt.
    Aber ich weiß ja selbst wie das geht, entweder sind die Kirchen zu, oder es ist irgendeine Veranstaltung und man kann nicht fotografieren. "Kirche ist kein Museum, sondern ein Ort zum Beten", hat mir mal ein Pater im Altenberger Dom zu verstehen gegeben. :)

    Danke für diesen tollen Beitrag und viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man mal, wie unterschiedlich man das Fotografieren sieht. Im Paderborner Dom z. B. sieht man es gern wenn fotografiert wird....einzige Auflage....bitte ohne Blitz. Man hat mir sogar letztes Jahr dort, ohne das ich darum gebeten hatte, einen der privaten Gebetsräume geöffnet, damit ich dort fotografieren und mir alles genau ansehen konnte.
      liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Liebe Martina,

    danke für diesen schönen Post. Nun war ich heute sogar mal in Bielefeld.
    Sehr interessant was du uns hier berichtet hast.

    Hab einen schönen Tag
    Paula

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, das Du den Weg auf meinen Blog gefunden hast. Lieben Dank für Deinen Kommentar.
Sei mir aber bitte nicht böse, wenn ich es zeitlich nicht immer schaffe, auch bei Dir zu kommentieren. Ich gebe mein Bestes!**

I am very happy that you found the way to my blog. Thanks for your comment. But please do not be angry with me if I do not always manage to comment on you. I give my best!**

Ich wünsche Dir allzeit alles Liebe und Gute**
I always wish you all love and goodness **

Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

VOM WOCHENMARKT IN DIE SUPPENSCHÜSSEL

SMALL WALK......